Friesathlon: Dabei sein ist alles!

Um diese These zu unterstreichen hier ein Original Teilnehmer Rad mit Fahrradkörbchen. Der Teilnehmer hat auf den gerade im Fahrradsport typischen Gewichtstoptimierungswahn gepfiffen und sich gesagt: „Ich bin super trainiert, da kann ich noch dat Körbchen den Pionierweg hochwuchten!!!“ An dieser sportlichen Haltung sollten sich die Profis mal ein Beispiel nehmen 🙂

Original Teilnehmerrad Friesathlon

 

So sehen SiegerInnen aus

Hier eine kleine Auswahl der Friesathleten, ob nun Erster, Zweiter oder Letzter: alle sind Sieger!

Verfahren im Kottenforst

Die sportliche Dame (Fahrrad) auf dem Rad und Ihr Mann (Läufer) sind Bekannte von H.G.Lingscheidt und hatten sich kurzfristig angemeldet! Natürlich ohne Training und Streckenkenntnis. Sie ist mit dem Rad gestartet und ich stand auf halber Höhe im Wald als Streckenaufsicht. Nachdem alle Radfahrer hoch gefahren waren und dir ersten wieder zurück kamen rief mich meine Frau auf dem Handy an und sagt Teilnehmer haben Ihr gesagt es gäbe bei eine Teilnehmerin mit einem Kettenschaden in der Nähe des Forsthaus!  ich also mit Affenzahn da hoch gefahren und seh die Dame schiebend im Wald ca 300 m vor der Verpflegung! Ich schau mir das Rad an und die Kette hatte sich mehrfach um Nabe und Kettenkränze  gewickelt es dauerte ca 5 Minuten und gröbste Kraft bis ich die Kette frei hatte eigentlich hatte ich gedacht das kriegt man nie wieder auseinander so verknotet war das, sie setzt sich aufs Rad und mit kräftigen Anstoß von mir ginge es wieder los genau 75 m denn in der Zeit in der ich mein Werkzeug Rucksack gepackt und im Gras notdürftig die Hände gereinigt hatte, bog sie in Windeseile rechts ab Richtung Waldkrankenhaus und ward nicht mehr gesehen“😉 sie hatte es ja eilig!!! Ich also zurück zu meinem Streckenposten und dachte mir ok Engländerin (linksverkehr) keine Ortskenntnis und voll unter Adrenalin die findet so schnell keiner mehr!😂😂 da ruft meine Frau an und sagt hier oben fuhr eine Frau quer zur Strecke Richtung Annaberger Gut ich hab sie zurückgerufen!!! die ist jetzt auf dem Weg runter. Ca. 20 Minuten nach dem Hauptfeld hat sie abgeklatscht der Schwimmer und ihr Mann ein guter Langstreckenläufer haben dann noch andere staffeln eingeholt und sind nicht letzter geworden.

Jubiläums-Webseite: erzähl Deine Sport-Geschichte!

Auf dieser Webseite möchten wir die letzten 9 Jahre Friesathlongeschichte Revue passieren lassen – in Form einer Art elektronischer Festschrift.

Warum eine Festschrift? Einfach aus Spaß, technischer Spieltrieb,  Förderung des Breitensports, natürlich ganz viel Sebstbeweihräucherung 🙂 und als Verbeugung vor all den Leuten, die das Gemeinschaftserlebnis „Friesathlon“ möglich gemacht haben. Der heimlich Star ist natürlich immer das Friesdorfer Freibad „Friesi“, dem hiermit ein kleines Denkmal gesetzt wird.

Wer eine schöne (seine persönliche) Geschichte zum Friesathlon kennt: schickt Sie an friesathlon@friesi.org oder schreibt einen Kommentar. Kommentare werden erst sichtbar, wenn sie genehmigt sind.

Quiz der Woche (7.5.2017)

Hier die nächste Frage:

Warum ist die Friesathlon Reihenfolge nicht wie beim Triathlon Schwimmen, Rad, Laufen sondern Rad, Schwimmen, Laufen?

Der Gutschein geht an Ralf P.: seine Erklärung ist perfekt! Siehe Kommentar.

Orgateam – Michael K.

Michael ist einer von zwei Michaels, die schon seit vielen Jahren die Jugendfeuerwehrgruppe für den Friesathlon organisieren und leiten. So wurden sie dann auch Teil des Orgateams. Die Beiden, und in letzter Zeit hauptsächlich Michael K. kümmern sich mit Hilfe der Jugendlichen um den kompletten Badaufbau und organisieren im Vorfeld alles danit Verbundene. Es ist eine unheimliche Hilfe die Jungs dabei zu haben: zuverlässig, einfach nett und zupackend!

Im Grunde genommen müßte man noch Geld dafür geben im Orgateam zu sein: da lernt man wunderbare Menschen kennen! Auf dem Bild sieht man Michael gerade beim Beutelpacken. Er wurde übrigens bei den Kurzbahnweltermeisterschaften Zweiter!!!

An dieser Stelle nochmal unterstrichen: Danke an die Michaels und die Jugend-Feuerwehr. Übrigens kann man auch mit einem lächerlichen Jahresbeitrag die Jugendfeuerwhr als passives Mitglied unterstützen!

Orgateam – Willi

Willi – Friesdorfer Urgestein, gefühlt in allen Friesdorfer Angelegenheiten involviert muß in letzter Zeit aus gesundheitlichen Gründen etwas zurücktreten. Aber er gehört zum Orgateam wie das Friesi zu Friesdorf. Alles Gute für ihn, dass er bald wieder Gas geben kann!

 

Orgateam – Michael D.

Wie schon im Beitrag zu Michael K. geschrieben ist Michael einer von den beiden Feuerwehr-Michaels und damit verantwortlich für den ganzen Friesathlon-Schwimmbad Aufbau – zusammen mit der Jugendfeurwehr. Offensichtlich hat der Name eine gute Wirkung: beide sind mehr als nett, hilfbereit, tatkräftig, … die Liste mit positven Adjektiven ist beliebig zu verlängern.

An dieser Stelle nochmal unterstrichen: Danke an die Michaels und die Jugend-Feuerwehr. Übrigens kann man auch mit einem lächerlichen Jahresbeitrag die Jugendfeuerwhr als passives Mitglied unterstützen!

Orgateam Norbert/Phossy

Phossy – wie er von den meisten genannt wird- ist zur Stimme des Friesathlon geworden. Er moderiert die Veranstaltung, stellt die Audio-Technik, baut dieselbe auf und macht nebenbei noch richtig viel im Orgateam. Irgendwie ist er noch in die Medientechnik reingerutscht und organisiert Drucksachen, motiviert seine Sohn Friesathlon-Flyer zu kreieren (Danke!), besorgt noch schnell eine Plane für den Aufbau, er ist überall und hilft als alter Pfadfinder wo er kann.