Warme Worte

Lieber Blog-Leser!

Dieser Blog ist während der Vorbereitungszeit zum 10ten Friesathlon entstanden, gewachsen und nachher der Lesbarkeit willen etwas umstrukturiert worden.
Weil der Autor auch noch andere Dinge tun möchte, ist das Ganze sicherlich nicht perfekt geraten. Der Blog ist gedacht für Leute, die den Friesathlon mögen und sich für alle Aspekte so einer Veranstaltung interessieren. Nicht zuletzt soll es ein kleines Denkmal im Internet sein für alle die teilgenommen, sich engagiert und unterstützt haben.
Heimlicher Star im Hintergrund ist immer das Freibad Friesi im Ortsteil Friesdorf in Bonn. Der Friesathlon soll helfen das Friesi in der Öffentlichkeit positiv darzustellen in der Hoffnung eines möglichst langen Erhalts. Die Gewinne für Identität im Stadtteil, Jugendfreizeit, Gesundheit und Sport sind nicht zu unterschätzen.

Sport ist ein Spiegel der Gesellschaft: es geht um Leistung, es gibt die Schnellen und Langsamen, es fällt einem nicht alles einfach, man verliert auch und es gibt die negativen Punkte wie Doping, übertriebener Ehrgeiz, Kommerzialisierung im Sport. All dies wird man auch beim Friesathlon entdecken, aber im Fall des Friesathlons haben die Organisatoren und die Helfer vielen einen Start in einen schönen Ausdauersport gegeben, einigen die Motivation gegeben etwas für ihre Gesundheit zu tun und ganz einfach Spaß bereitet. Typen wie Helmuth und Mike haben 2008 beherzt eine „spinnerte“ Idee umgesetzt, Mitstreiter gewonnen und eine liebenswerte „Dorf“-Veranstaltung in die Welt gesetzt. Möge ihr Kind noch lange radfahren, schwimmen und laufen!

Inzwischen steht auch fest, dass der 11te Friesathlon für den 24.6.2018 fest geplannt ist und – so Frieseidon es will – stattfinden wird.

Alles Gute

Frank

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.